Umgekehrte Geldwäsche erklärt

Umgekehrte Geldwäsche: Eine Waffe mit Kugeln und eine Maske auf dem Geld.

Geldwäsche ist ein schweres Verbrechen, das mit harten Strafen geahndet werden kann. Aber was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, den Prozess umzukehren und sauberes Geld für ein schmutziges Geschäft zu verwenden? Dies ist als umgekehrte Geldwäsche bekannt, eine Technik, die Kriminelle immer häufiger anwenden, um ihre illegalen Aktivitäten zu verbergen.

Wie funktioniert es also und was kann Ihr Unternehmen tun, um Ihre Community davor zu schützen? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden.

Was ist umgekehrte Geldwäsche?

Geldwäsche umkehren, die Teil der Finanzkriminalität ist, ist die Verwendung legal erworbener Gelder zur Finanzierung illegaler Aktivitäten wie Terrorismus, Bestechung oder Steuerhinterziehung. Aus diesem Grund wird sie oft auch als Terrorismusfinanzierung bezeichnet.

Im Kern geht es bei der umgekehrten Geldwäsche darum, Gelder aus legitimen Quellen an kriminelle Gruppen oder Einzelpersonen zu verschieben. Sie tun dies auf verschiedene Weise, einschließlich des Einsatzes von Briefkastenfirmen oder einzelnen Gehaltsempfängern, die terroristischen Gruppen angehören.

Um dieses Konzept besser zu verstehen, ist es wichtig zu verstehen, was Geldwäsche ist. Also, lassen Sie uns das als nächstes besprechen.

Umgekehrte Geldwäsche vs. Geldwäsche

Traditionelle vs. umgekehrte Geldwäsche

Während traditionelle und umgekehrte Geldwäsche beide Finanzkriminalität beinhalten, bestehen einige wesentliche Unterschiede zwischen diesen Praktiken.

Traditionelle Geldwäsche

Traditionelle Geldwäsche ist der Prozess, Gelder von illegalen Aktivitäten zu legitimen zu verschieben, um ihre Herkunft zu verschleiern. Dies beinhaltet die Einzahlung oder Überweisung von Geld auf ein Bankkonto, die Verwendung komplexer Finanztransaktionen oder die Teilnahme an unterirdischen Bankennetzwerken.

Es ist ein großes kriminelles Unternehmen. Eine Studie aus dem Jahr 2022 schätzte, dass das in einem Jahr gewaschene Geld zwischen 2-5% des globalen BIP. Das sind $800 Milliarden bis $2 Billionen im aktuellen US-Dollar. 

Geldwäsche umkehren

Bei Reverse Money Laundering hingegen wird die Herkunft der Gelder nicht verschleiert. Stattdessen konzentriert es sich auf die illegale Finanzierung krimineller Gruppen oder Einzelpersonen mit legalen Mitteln. Das Ziel ist also zu verschleiern, wofür sie die Mittel verwenden.

Die häufigste Methode, dies zu tun, besteht darin, viele Personen, die einer kriminellen Gruppe angehören, auf den regulären Arbeitsmarkt zu schicken. Sobald sie diesem Markt beigetreten sind, schicken sie einen Teil ihrer Gehälter zur illegalen Verwendung an die Gruppe zurück.

Die 4 Schritte der Reverse Money Laundering.

Es gibt vier Hauptstufen zu diesem Prozess. Diese sind:

  • Erhöhen
  • Speichern
  • Umzug
  • Verwenden

Eine von der National Risk Assessment durchgeführte Studie hat gezeigt, dass es Geringverdiener gibt, die diesen kriminellen Organisationen angehören und ihnen jeden Monat Gelder schicken. Sie senden diese gesammelten Gelder an Organisationen auf der ganzen Welt, wo sie sie für einfache Angriffe verwenden.

Aus diesem Grund ist die Bekämpfung der umgekehrten Geldwäsche äußerst schwierig. Warum? Weil der Verbot, Identifizierung und Überwachung der umgekehrten Geldwäsche sind viel komplexer geworden.

Ein weiterer entscheidender Unterschied zwischen umgekehrter Geldwäsche und traditioneller Geldwäsche besteht darin, dass umgekehrte Geldwäsche oft ein viel größeres Geldvolumen umfasst als das, was normalerweise mit Geldwäsche in Verbindung gebracht wird. Dies schafft zusätzliche Herausforderungen für Strafverfolgungsbehörden, die versuchen, illegale Aktivitäten zu verfolgen.

Trotz dieser Herausforderungen ist die umgekehrte Geldwäsche ein wachsendes Problem in der heutigen Finanzlandschaft, da sie erhebliche Mittel für terroristische Gruppen und andere kriminelle Organisationen bereitstellt. Daher ist es für Regierungen und Strafverfolgungsbehörden von entscheidender Bedeutung, die umgekehrte Geldwäsche zu verstehen, um sie zu verhindern.

Umgekehrte Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Reverse-Geldwäsche verhindern. Geld mit Manschetten und einer Lupe.

Wie bereits erwähnt, wird umgekehrte Geldwäsche oft als Terrorismusfinanzierung bezeichnet.

Während kriminelle Organisationen aller Art normalerweise die umgekehrte Geldwäsche verwenden, um zu verschleiern, woher ihr Geld stammt, verwenden Einzelpersonen oder Gruppen es häufig, um Terrorakte zu finanzieren.

Beispielsweise können Terroristen die umgekehrte Geldwäsche nutzen, um den Kauf von Waffen oder anderen Vorräten für einen Angriff zu finanzieren. In einigen Fällen kann umgekehrte Geldwäsche auch die Bereitstellung von Mitteln für Schulungen oder Bildungsmöglichkeiten für potenzielle Terroristen beinhalten. 

Eine Weltnachrichtenzeitung über einen Terroranschlag.

Um eine Aufdeckung zu vermeiden und zu verhindern, dass Reverse-Geldwäsche mit terroristischen Aktivitäten in Verbindung gebracht wird, können Einzelpersonen oder Gruppen verschiedene Techniken anwenden, z. B. Geld in verschiedene Währungen umtauschen oder Gelder zwischen mehreren Bankkonten verschieben.

Allerdings durch effektive Überwachung und Verfolgung von Aktivitäten zur umgekehrten Geldwäsche können Strafverfolgungsbeamte dazu beitragen, Netzwerke zur Terrorismusfinanzierung zu unterbrechen und kriminelle oder terroristische Gruppen daran zu hindern, ihre schädlichen Handlungen auszuführen.

Aus diesem Grund sind „Anti-Geldwäsche“ (AML) und „Know Your Customer“ (KYC) integrale Bestandteile von Unternehmen, die mit Finanzen arbeiten. Lassen Sie uns also tiefer in diese Analogie eintauchen.

AML und Terrorismusfinanzierung

Eine Person, die sich für AML entscheidet.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der umgekehrten Geldwäsche besteht darin, dass es sich häufig um sogenannte AML-Praktiken handelt.

AML bezieht sich auf eine Reihe von Vorschriften und Gesetzen zur Verhinderung von Finanzkriminalität wie umgekehrter Geldwäsche, indem Banken, Finanzinstitute und andere regulierte Organisationen verpflichtet werden, ihre Kunden und Transaktionen genau auf verdächtige Aktivitäten zu überwachen.

Angenommen, eine Aufsichtsbehörde identifiziert eine Organisation mit engen Verbindungen zu einer terroristischen Gruppe. Als Reaktion darauf kann die Regierung AML-Vorschriften einführen, die Finanzinstitute dazu verpflichten, die Transaktionen dieser Organisation, einschließlich rückgängig gemachter Geldwäsche-Geldtransfers, gründlich zu überprüfen.

Während es schwierig sein kann, umgekehrte Geldwäsche zu erkennen und zu verhindern, durch Umsetzung wirksamer AML-Maßnahmen, können Regierungen dazu beitragen, Netzwerke zur Terrorismusfinanzierung zu zerschlagen und das Risiko krimineller Aktivitäten im Zusammenhang mit umgekehrter Geldwäsche zu verringern.

Wie KYC bei der Bekämpfung der umgekehrten Geldwäsche hilft

Darüber hinaus können sie diese Organisationen viel schneller identifizieren, indem sie KYC-Vorschriften durchsetzen. Wie funktioniert das? Hier ist eine Übersicht.

KYC ist ein Prozess, den Finanzinstitute verwenden, um die Identität ihrer Kunden zu überprüfen und sicherzustellen, dass sie keine illegalen Aktivitäten finanzieren. Diese Aktivitäten können Transaktionen zur umgekehrten Geldwäsche umfassen, z. B. das Verschieben von Geldern über mehrere Konten oder das Umrechnen von Währungen.

Um diese KYC-Anforderungen zu erfüllen, sammeln viele Banken und andere Finanzinstitute Informationen über ihre Kunden, wie z. B. ihre Namen, Adressen und andere Identifikationsdokumente. Darüber hinaus können sie umgekehrte Geldwäschetransaktionen auf verdächtige Aktivitäten überwachen oder Transaktionsverläufe überprüfen, um nach ungewöhnlichen Mustern zu suchen.

Durch die Umsetzung robuste KYC-Prozessekönnen Unternehmen dazu beitragen, Aktivitäten zur umgekehrten Geldwäsche zu verhindern und gleichzeitig dazu beitragen, Einzelpersonen oder Gruppen zu identifizieren, die an der Terrorismusfinanzierung beteiligt sind.

Insgesamt ist umgekehrte Geldwäsche ein komplexes Verbrechen, das spezielle Kenntnisse über Finanzvorschriften und -praktiken erfordert, um es wirksam zu bekämpfen. Mit den richtigen Instrumenten und Ressourcen können Strafverfolgungsbehörden jedoch dazu beitragen, Geldwäscheaktivitäten zu unterbinden und die Finanzierung terroristischer Gruppen oder anderer krimineller Organisationen zu verhindern.

So verhindern Sie umgekehrte Geldwäsche

Jetzt, da Sie verstehen, was umgekehrte Geldwäsche ist, wie sie sich von traditioneller Geldwäsche unterscheidet und wie sie mit AML und KYC zusammenhängt. Es ist Zeit, tiefer in Möglichkeiten einzutauchen, um dies zu verhindern.

Bewusstsein und Bildung steigern

Eine der besten Möglichkeiten, Reverse-Geldwäsche zu verhindern, besteht darin, das Bewusstsein für diese Art von Finanzkriminalität bei Strafverfolgungsbehörden, Unternehmen und der allgemeinen Öffentlichkeit zu schärfen. Dies können sie durch gezielte Aufklärungsmaßnahmen erreichen, die darüber informieren, wie Terrorismusfinanzierung funktioniert und welche Maßnahmen sie ergreifen sollten, um sie aufzudecken und zu verhindern.

Strenge Überwachung von Finanztransaktionen

Eine Person, die mit Finanzen arbeitet.

Neben der Sensibilisierung sollten die Bemühungen zur Verhinderung der umgekehrten Geldwäsche auch eine strenge Überwachung von Finanztransaktionen umfassen. Diese Überwachung soll andere Aktivitäten identifizieren, die mit kriminellen oder terroristischen Organisationen in Verbindung stehen.

Dies kann den Einsatz ausgeklügelter Datenanalysetools und die enge Zusammenarbeit mit Finanzinstituten umfassen, um verdächtige Aktivitäten zu identifizieren und geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Starker regulatorischer Rahmen

Ein robuster Regulierungsrahmen ist auch erforderlich, um die umgekehrte Geldwäsche zu verhindern und Aktivitäten zur Terrorismusfinanzierung zu unterbinden. Dies kann die Umsetzung strenger Anforderungen an die Geschäftsberichterstattung und die Verhängung von hohen Strafen und Sanktionen für diejenigen beinhalten, die gegen Geldwäschegesetze verstoßen oder Finanzkriminalität begehen.

Verstärkte Zusammenarbeit zwischen Strafverfolgungsbehörden und anderen Behörden

Um die umgekehrte Geldwäsche erfolgreich zu verhindern und die Terrorismusfinanzierung zu bekämpfen, müssen die Strafverfolgungsbehörden eng mit anderen Organisationen wie Finanzinstituten, Aufsichtsbehörden und dem Privatsektor zusammenarbeiten. Durch ihre Zusammenarbeit und den koordinierten Austausch von Informationen und Ressourcen können sie dazu beitragen, Gemeinschaften vor den schädlichen Auswirkungen von Reverse-Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu schützen

Implementierung von AML- und KYC-Praktiken

AML geschrieben in ein Buch mit einem Taschenrechner daneben.

Wenn Finanzinstitute und andere Unternehmen sicherstellen, dass sie die ordnungsgemäßen AML- und KYC-Vorschriften einhalten, können sie bei der Identifizierung, dem Verbot und der Überwachung dieser Verbrechen helfen. Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, Experten auf diesem Gebiet einzustellen, wie z ComplyCube, um diese Vorgänge auszuführen.

Dies ist eine der besten Möglichkeiten, um rückgängig gemachte Geldwäsche zu verhindern und Aktivitäten zur Terrorismusfinanzierung zu unterbinden. Durch die Implementierung robuster AML- und KYC-Prozesse können Unternehmen verdächtige Aktivitäten erkennen und umgekehrte Geldwäsche verhindern, bevor sie stattfindet.

Mit die richtigen Werkzeuge und Beratung, können sie auch mit Strafverfolgungsbehörden und anderen Behörden zusammenarbeiten, um Reverse-Geldwäsche-Netzwerke zu identifizieren und zu stören und so zur Sicherheit ihrer Gemeinschaften beizutragen.

Wer sind die Aufsichtsbehörden für die Terrorismusfinanzierung?

Es gibt keine einzige Aufsichtsbehörde, die für die Überwachung von Aktivitäten zur Terrorismusfinanzierung zuständig ist. Stattdessen sind verschiedene Regulierungsbehörden und Organisationen an der Umsetzung von Richtlinien zur Bekämpfung der Geldwäsche beteiligt. Darüber hinaus stellen sie sicher, dass Finanzinstitute und andere Unternehmen die einschlägigen Gesetze und Vorschriften einhalten. Dazu können staatliche Stellen wie die gehören Finanzabteilung oder der FBI und Organisationen wie FINRA, das IWF, das IRS, und das SEK.

Andere globale Regulierungsbehörden

Ein weiterer Satz wesentlicher Regulatoren umfasst:

Unternehmen müssen eng mit diesen Organisationen und Aufsichtsbehörden zusammenarbeiten, um Reverse-Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung wirksam zu bekämpfen. Durch die Zusammenarbeit beim Informationsaustausch und der Datenanalyse können sie verdächtige Aktivitäten besser identifizieren, Finanzkriminalität verhindern und Netzwerke zur Terrorismusfinanzierung unterbrechen. 

Letztendlich liegt es an jedem Geschäftsinhaber, dazu beizutragen, die Sicherheit von Gemeinschaften weltweit zu schützen

Fazit

So, was ist umgekehrte geldwäsche? Kurz gesagt, es ist die Verschleierung von legalen Erlösen, die für kriminelle Aktivitäten verwendet werden. Es kann schwierig sein, dies zu erkennen, daher ist es für Unternehmen von entscheidender Bedeutung, über Systeme zu verfügen, die Warnsignale erkennen und diese Art von Aktivität verhindern können.

Bei ComplyCube helfen wir Unternehmen mit unseren Lösungen dabei AML- und KYC-Lösungen. Besuchen Sie noch heute unsere Website, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie wir Ihrem Unternehmen helfen können, die Vorschriften einzuhalten.

Alternativ finden Sie weitere spannende Beiträge auf unser Blog.

Inhaltsverzeichnis
    Fügen Sie eine Kopfzeile hinzu, um mit der Erstellung des Inhaltsverzeichnisses zu beginnen

    Weitere Beiträge

    Wie Hongkongs Krypto-Regulierung die Region katalysiert

    Krypto-Regulierung in Hongkong im Jahr 2024

    Hongkong war in den letzten Jahren Gegenstand kritischer Betrachtung. Fortschritte bei der Kryptoregulierung in Hongkong und der Crypto Travel Rule haben die Region jedoch für viele Jahre zu einem Gewinner in der Kryptowährungsbranche gemacht.
    ComplyCube wird bei den British Bank Awards 2024 als RegTech-Partner des Jahres ausgezeichnet

    Auszeichnung als „RegTech-Partner des Jahres“ bei den British Bank Awards 2024

    ComplyCube, der führende KYC/AML-SaaS-Anbieter, wurde bei den British Bank Awards 2024 mit der Auszeichnung „RegTech-Partner des Jahres“ geehrt, in der außergewöhnliche Leistungen bei der Verbesserung der Regulierungsprozesse im Bankwesen gewürdigt werden....
    Lösung zur Altersverifizierung: So erreichen Sie die Alterssicherung.

    Alterssicherung erreichen – Lösung zur Online-Altersüberprüfung

    Unternehmen müssen eine Online-Altersüberprüfungslösung verwenden, um Alterssicherheit zu gewährleisten. Lesen Sie weiter, um mehr über die Herausforderungen zu erfahren, denen Unternehmen bei der Altersauthentifizierung gegenüberstehen, über Vorschriften und darüber, worauf Sie bei einem Altersüberprüfungssystem achten müssen....